Seminar zum Immobilienrecht (Miet- und Baurecht)

Referent/Innen

Helene Monika Filiz

Fachanwältin für Familienrecht sowie Bau- und Architektenrecht aus Frankfurt a.M.

Seminardetails

Seminarbeginn:

12.06.2020 - 08:15 Uhr

Seminarende:

12.06.2020 - 17:00 Uhr

Anmeldeschluss:

 

10.06.2020

 

Seminarnummer: 07/2020
Seminarpreis: 189,00 € zzgl. MwSt.
Veranstaltungsort: Familienhaus Magdeburg

 

Magdeburger Immobilienrechtstag 2020

 

 

 

Das Immobilienrecht ist komplex, die entsprechenden Änderungen sowie Neuerungen der Gesetzeslage und der Rechtsprechung soll im Focus des Magdeburger Immobilienrechtstages stehen.

 

 

 

Das neue Baurecht des BGB sowie die jüngste Rechtsprechung der Oberlandesgerichte sowie des BGH werden im ersten Teil betrachtet.

 

Ausgehend von der Bauvertragsrechtsreform wird die Struktur und der Aufbau des Werkvertrages, welches ab dem 01.01.2018 gilt, dargelegt. Das Anordnungsrecht des Bestellers, die Vergütungsanpassung bei Anordnungen, die Vereinbarung einer Mehrvergütung, der Verbraucher-Bauvertrag, Bauhandwerkersicherung sowie die Neuregelungen des Architekten- und Ingenieurvertrages, einschließlich der Konsequenzen der EuGH-Rechtsprechung im HOAI-Recht, werden dargelegt. Desweiteren werden die Regelungen des einstweiligen Rechtsschutzes sowie die bauvertraglichen Gestaltungsmöglichkeiten ausführlich besprochen.

 

Die Darlegung der neuen Rechtsprechung schließt den baurechtlichen Teil des Immobilienrechtstages ab.

 

 

 

Das Mietrecht und die Möglichkeiten der außergerichtlichen Streitschlichtung/Mediation werden im zweiten Teil behandelt.

 

Besondere Schwerpunkte bilden die Rechte und Pflichten aus dem Mietverhältnis, Formvorschriften sowie rechtliche Konsequenzen der Verletzung von Schriftformerfordernissen werden dargelegt. Eine ausführliche Darstellung der mietrechtlichen  Rechtsprechung (Einzugsprotokoll, Beweislast, vermieterseitiges Besichtigungsrecht, Probleme im Zusammenhang mit der Vereinbarung einer Indexmiete, Wohnflächenangaben, Mieterhöhungsbegehren und deren Durchsetzung bzw. deren Abwehr, ortsübliche Vergleichsmiete, Haftungsfragen des Vermieters, Kleinreparaturen, Klauseln  zum Kündigungsverzicht sowie die Mieterhöhung/Eigenbedarf) bildet den Schwerpunkt dieses zweiten Teils.

 

 

 

Letztlich werden die Möglichkeiten einer außergerichtlichen Streitbeilegung im Mietrecht (Streitschlichtung/Mediation/Schiedsverfahren) als zielführendes Rechtsinstrument und Alternative zur staatlichen – häufig zeit- und kostenaufwändigen – Gerichtsbarkeit dargestellt.

 

In der Seminargebühr sind auch die Kosten für ein Mittagessen sowie zwei Kaffee- bzw. Teepausen mit Gebäck und alkoholfreien Getränken enthalten.

Die Anmeldebestätigung nebst Rechnung erfolgt schnellstmöglich nach Erhalt per Telefax. Eine Teilnahmeurkunde nach § 15 FAO wird für 7,5 Stunden ausgestellt.

Anmeldung

Seminaranmeldung

Persönliche Daten
Anmeldung abschließen
Seminardaten
21.02.2020